Wann & Wo

Wann :  Öffnungszeiten:

- Montag bis Mittwoch siehe Programm

- Donnerstags  20.00 - 01.00
- Freitags          20.00 - 04.00

- Samstags       20.00 - 04.00
- Sonntags        20.00 - 02.00


WO :

am: Bahnhof- Hardbrücke-Helsinki
an der geroldstrasse 35 - 8005 züri

LINK Laufen & Anfahrt   MAP

WIE :
Bus-Linien:Nr.33/Nr.72/Nr.54
(bis station Bahnhof hardbrücke)

S-Bahn-Linien Station Bahnhof Hardbrücke:
Nr. S3 /S5 /S6 /S7 /S9 /S12 /S15 /S16

Tram-Linien:
Nr.4 (station schiffbau)
Nr.13 (station escher-wyssplatz).

 

verbind: 

ahoi@helsinkiklub.ch

Programm
Donnerstag
25
Mai
SlowBassMagenBox
Bit-Tuner
at work
Show 21:30 Uhr

und weiter auch le 25ième Mai.

Freitag
26
Mai
Ins Universum
DJ Marcelle
Guido Möbius
Bar 21 Uhr /

Guido Möbius, salut: Die eigene Musik als Spielball. Elektronisch frisch Gewürfeltes zwischen Humor und Hypnose. Doch nicht vom Schosskompi, sondern verhenkt in den Gerätschaften sitzt der Geist in der Maschine.

 

Et puis. Le voyage zur andren Galaxy mit DJ Marcelle. Bonjour encore die blumig Rakete auf der Kutterbühne für den Tanzverkehr im Sternenmeer.

Freitag
2
Juni
onetwoOnetwo34
Howlong Wolf
Hunde im Wolfpelz
Show 21:30 Uhr

Wie lange wohlf? Vier Männer und eine Frau machen den RocknRoll-Pfau. Ohne Schnörrrkel, dem prima Liedgut gedient. Grandezza aus Akkorden, die wohl tun. Ein Hit als Erschlager.

 

Howlong Wolf sind David Langhard (Gitarre, Gesang), Martin Prader (Gitarre), Christa Helbling (Orgel), Ernst David Hangartner (Bass) und Daniel Bachmann (Schlagzeug)

Ein neuer Siech voll Liedern. Erhaben, gross, Winterthur!

Samstag
3
Juni
Under mi Helsin Ting
DJs Royal Blood Sound

Aus dem schwäbischen Untergrund auf die Kutterbühne.

 

: Father Collin, Wild Wild Wilson und Deadly Travis vom großmächtigen Royal Blood Sound tauchen mal hier auf, mal da, zerstören die Tanzflächen mit ihrer berüchtigt tiefen Dub-Box, um dann wieder in den unendlichen Weiten der jamaikanischen Tanzszene zu verschwinden.

 

Mit ihrem äonengehärteten Plattenrepertoire aus allen Zeitaltern der Reggae- und Dancehallmusik karikieren sie den Prototyp des klassischen Soundsystems von Vintage bis Moderne.

 

Kann sich hören lassen.

Samstag
10
Juni
Doppelshow
Testsieger &
Der Tante Renate
Elektropunk zum Gegenwind

Salut zur Doppel-Hoppel-Show: Wiederholungstäter im HauS.

 

TESTSIEGER: Machen den Elektro-Hau mit echt und realem Schlachzeug dazu. Dem reptilianischen Gehirn den Tanz reingepfeffert. Zucke zur Mucke.

 

DER TANTE RENATE genannt, ist Norman Kolodziej, damals auch noch Teil von «Bratze». E-Punk mit Kabel nur als Nabelschnur.

Freitag
16
Juni
DJ-Team Hi Tymes
Soul, Garage, Beat auf die Tanzmühlen
Show 21 Uhr

Es bellen die swingenden 50er, es jaulen die rollenden 60er, RnR, RnB, Beat, anglo-amerikonisch mit italienischem Sonnenschein zuweilen.

Samstag
8
Juli
Tanz die Nacht weg
P-Tess & Chiri Moya
Rap, Trap, Elektro, Tropical et. al.
Freitag
19
Juli
Allmächtig schlecht
Jesus and the Gods
holy shit
Show 20 Uhr

Das allerletzte!

 

Quentin Armbruster (Flügelhorn, Rap), Alsbald Gmür (Recherche, Faust) und Diamant Sepxek (Klavier, Klavier) verstummen ihr Gebrüll am ambivalentesten. Undogmatisch aber down mit der Explosion poltern sie durchs Unterholz. Konkave Beats, launisches Tun des Idiot savant. Von Menschen, die nicht recht wissen, was sie tun, für Menschen, die nicht recht wissen, was sie wollen.